Brautbecherzeremonie

 Der Brautbecher, auch Hochzeitsbecher genannt, ist ein Trinkgefäß aus dem Braut und Bräutigam mit etwas Geschick gleichzeitig trinken können. Brautbecher sind ein typisches Hochzeitsgeschenk mit dem sich junge Ehepaare, die Fähigkeit schwierige Situationen gemeinsam zu meistern, auf originelle Art beweisen können.

Der Legende nach wurde der Brautbecher von einem Goldschmied erfunden, der vom Brautvater die scheinbar unlösbare Aufgabe gestellt bekam, einen Becher zu schmieden, aus dem zwei Menschen gleichzeitig trinken können. Nur dann dürfe er seine Braut heiraten, wenn ihm ein solcher Becher gelänge.

Brautbecher gibt es seit etwa 1600. Er besteht aus zwei verzierten Kelchen die durch ein Gelenk miteinander verbunden sind. Der Rock einer jungen Dame bildet dabei den einen Becher, der zweite, meistens kleinere Becher wird von der Figur über dem Kopf gehalten.

Die meisten Brautbecher sind aus Zinn oder Silber gefertigt, aber auch Modelle aus Kristallglas, Keramik und weiteren Materialien sind im Shop erhältlich.

Wünschen Sie eine Brautbecherzeremonie, dann übergeben Sie dem Butler vor der Trauung den zuvor erworbenen Hochzeitsbecher und besprechen mit ihm, wo sich die Gäste nach der Trauung versammeln werden.