Förderkreis Hochzeitsturm e. V.

„Habe Ehrfurcht vor dem Alten und Mut,
 das Neue zu wagen.“ Mit diesem Motto möchte der Förderkreis Hochzeitsturm e. V. die Tradition Darmstädter Bürger fortsetzen, die anlässlich der Hochzeit „ihres“ Großherzogs den Turm erbauen ließen.


1982 gründete sich der Förderkreis Hochzeitsturm als eingetragener Verein mit dem Ziel, die Erhaltung und Wiederbelebung des Darmstädter Wahrzeichens und Europäischen Denkmals sicherzustellen. Zusammen mit der Stadt Darmstadt und über Spenden und Einnahmen aus zahlreichen Aktivitäten konnten seitdem viele Maßnahmen finanziert werden, die den Turm wieder zu einer besonderen Attraktivität werden ließen. In einem Nutzungsvertrag mit der Stadt ist dem gemeinnützigen Verein der Betrieb des Turmes für die Öffentlichkeit überantwortet. 

Seit 1986 betreibt der Förderkreis mit eigenem Personal die öffentlich zugänglichen Räume des Turmes samt Aufzug, er verkauft typische Souvenirs und stellt in der 5. Etage das Hochzeitszimmer für standesamtliche Trauungen zur Verfügung. Der Hochzeitsturm verzeichnet 40–50.000 Besucher pro Jahr. 

1989 erhielt der Förderkreis für seine vorbildliche Arbeit die Silberne Medaille der Konrad-Adenauer-Stiftung. Im Jahr 1999 übernahm der Förderkreis die Kosten z. B. für die Restaurierung der mechanischen Turmuhr an der Nordseite und vieles mehr. Zu den weiteren Aufgaben des Förderkreises zählt auch die Erhaltung und Pflege des Platanenhains, sowie die Erneuerung der Außenfassade.