Katja Behrens

2. Darmstädter Turmschreiberin

Seit dem 1. November 2015 ist Darmstadts Turmschreiber eine Turmschreiberin. Katja Behrens wurde 1942 in Berlin geboren und lebt heute in Darmstadt. Die jüdische Autorin konnte sich 1943 bis 1945 vor der Verfolgung der Nationalsozialisten in Österreich verstecken. 1960 begann sie ihre literarische Karriere, von 1968 bis 1970 lebte sie in Israel, seit 1973 arbeitet sie als Verlagslektorin und seit 1978 als freie Schriftstellerin. Frau Behrens ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und war von 2007 bis 2009 dessen Vizepräsidentin und Writers-in-Prison–Beauftragte. Mit ihrem Buch „Roman von einem Feld“ ließ Behrens 2007 dem Oberfeld an der östlichen Darmstädter Stadtgrenze eine literarische Würdigung ganz eigener Art zukommen. Was auch heißt: Die neue Turmschreiberin ist der Thematisierung der Region verbunden.

Auszeichnungen unter anderen: Förderpreis zum Ingeborg-Bachmann-Preis 1978, Thaddäus- Troll-Preis 1982, Gastprofessuren an der Washington University, St. Louis 1986 und am Dartmouth College, Hanover 1991, Mainzer Stadtschreiberin 1992, Premio internazionale  »Lo Stellato« 2000, George-Konell-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden 2002, Kinder-  und Jugendbuchpreis LUCHS September 2002.