Der Turm

Von weithin sichtbar, erhebt sich der Hochzeitsturm, das Wahrzeichen Darmstadts, auf der Mathildenhöhe. Der Name Hochzeitsturm geht auf die Hochzeit von Großherzog Ernst Ludwig und Prinzessin Eleonore zu Solms-Hohensolms-Lich im Jahr 1905 zurück. Nachdem die Verlobung bekannt gegeben wurde, beriet sich der Großherzog mit dem Wiener Architekten Josef Maria Olbrich. Beide schwärmten für ein weithin sichtbares Zeichen, mit dem die Stadt an dieses Ereignis erinnern wollte. Der von Olbrich entworfene, 48.5 m hohe Turm wurde in den Jahren 1907-1908 vom Hochbauamt der Stadt errichtet.