Deutsch    English    Français

Die Fassade

Der Turm besteht aus einem mehrstufigen Sockel, einem mit dunkelroten Klinkern gemauerten Turmkörper, stilsicher um die Ecke geführten Fensterbändern und einer fünfzinnigen Krone. Die ungewöhnliche Bekrönung hat dem Turm auch den Namen „Fünf-Finger-Turm“ eingebracht. 

Die Westseite, an den Platanenhain angrenzend, ist die Schauseite des Turms. Das Relief über dem Eingangsportal trägt die Inschrift „Zum Gedächtnis der Vermählung J.J.K.K.H.H. des Großherzogs Ernst Ludwig und der Großherzogin Eleonore errichtet von der Stadt Darmstadt, anno 1907/08“. Vier halbnackte weibliche Figuren symbolisieren die Tugenden des großherzog­lichen Paares: Stärke, Weisheit, Gerechtigkeit und Milde. 

Auf der Nordseite prangt die weithin sichtbare goldene Turmuhr. Die den Stundenkreis der Ziffern und Zeiger bildende Fläche ist von drei ornamentalen Rundbögen getragen. Sie umschließen die Symbole Glaube, Liebe und Hoffnung. 

An der Südseite ist über dem sechsten Fensterpaar eine große Sonnenuhr eingelassen. Sonnenstrahlen berühren die Ziffern, umrahmt von den zwölf Sternzeichen vor blauem Glasmosaik-Fries und goldenen Sternen.